Vorhandenes Material gezielt nutzen und aufwerten

  • Programmplanung nach verlegerischen Vorgaben
  • Ansprache & Qualifizierung aktiver und neuer AutorInnen
  • Auswahl von Lehr-Material – digitale „Zugaben“ prüfen & planen
  • Erweiterung & Ergänzung aus fachlich-inhaltlicher Sicht
  • Hochschulen/Unternehmen für die Pilotphase